Ein Räumliches Leitbild für Karlsruhe | INTERVIEW mit Anke Karmann-Woessner

Wie plant man eine Planstadt weiter? Karlsruhe hat sich für ein innova­ti­­­ves Verfahren entschie­­­den, bei dem der gesamte Prozess öffentlich diskutiert wird. Was sonst ausschließ­­lich in Exper­ten­­­gre­­­mien statt­­­fin­­­det, wird in Karlsruhe seit 2013 von einem umfang­rei­chen Veran­­­stal­tungs­­­pro­­­gramm für inter­es­­­sier­te Bürge­rin­­nen und Bürger begleitet – in Form des Räumlichen Leitbilds für Karlsruhe.  In den vergangenen Jahren…

Stadt und Garten

Die Arbeitsgemeinschaft für geschichtliche Landeskunde am Oberrhein bietet zum Stadtgeburtstag eine Tagung an, die die als Gartentopos gegründete Stadt Karlsruhe mal unter die historische Lupe nimmt. Die utopische Grundfigur des Fächers stand für ein neues Verständnis von Stadt: Sie löst sich aus der Begrenzung und öffnet sich programmatisch zur Landschaft…
Der thematische Bogen der Tagung spannt sich über die Stadterweiterungen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts mit ihren „Durchlüftungen“ und Grünanlagen bis zur Bundesgartenschau und den Großflächen am Cityrand.

Liveable cities for the 21st century – Jan Gehl zu Gast in Freiburg

Stadtplanung war in der Vergangenheit weltweit auf Modernität und motorisierten Verkehr ausgerichtet. In den letzten 15-20 Jahren hat sich jedoch ein Wandel vollzogen: Städte sollen lebenswert und gleichzeitig umweltfreundlich sein. Menschenfreundliche Stadtplanung ist gefragt.

Jan Gehl gibt uns am Mittwoch den 22. Juli im Theater Freiburg die Ehre.