Der Family Tree Shop | Ein Interview

Zur Serie (Junges) Design in Karlsruhe. Karlsruhe hat einiges zu bieten, desgin-wise. Das Architekturschaufenster taucht ein in die Kreativszene der Stadt und stellt in unregelmäßigen Abständen Spannendes aus der Designwelt in und aus Karlsruhe vor. Heute präsentieren wir den Family Tree Shop, der im August auch unser Schaufenster im ASF bespielt. 

FTSK_Ladenansicht_12

alle Abb. (c) Family Tree Shop / Jaron Frick

INTERVIEW mit Claudia Kappenberger und Marina Eggen, Diplom-Designerinnen und Family Tree Shop-Gründerinnen

Seit wann gibt es das Label? Was ist eure Philosophie?
Und was stellt ihr her, was ist das Besondere?

Den Family Tree Shop haben wir im Sommer 2012 gegründet. Von da an haben wir in einer Hinterhof-Werkstatt in der Karlsruher Südstadt angefangen unsere Ideen und Entwürfe in die Tat umzusetzen und sie dann auf Messen in die Welt hinauszutragen. Jedes unserer Produkte ist durch seine Materialität und Geschichte einzigartig. Grafisch gestaltete Hocker und famos seitlich schaukelnde Schaukelstühle bestechen durch ihre besondere Farb- und Formenvielfalt und können im privaten wie öffentlichen Raum zu Hause sein. In Zusammenarbeit mit dem ansässigen Handwerk entstehen, mit Bedacht auf Langlebigkeit, junge Designklassiker mit Ursprung in Karlsruhe. Seit August 2014 gibt es den Family Tree Shop Karlsruhe auch als Ladengeschäft in der Rüppurrer Straße.

Neben unseren eigenen Produkten vertreiben wir dort besondere Dinge von jungen Designern aus Karlsruhe und aus anderen Teilen Deutschlands. In Workshops mit den Designern kann man einen Blick hinter die Kulissen werfen und erfährt durch das eigene Machen wie ein Produkt entsteht. Wir kennen nahezu jeden Designer persönlich. So wissen wir wie, wo und von wem die Sachen gemacht werden und können den Leuten die in den Laden kommen eine kleine Geschichte rund ums Produkt mit auf den Weg geben.

Es ist ein sehr schönes Gefühl, wenn man jemanden für ein gutes und dazu noch wunderschönes Produkt begeistern kann, so dass er es voll Freude mit nach Hause nimmt. Mit dem Laden haben wir uns also einen lang gehegten Traum erfüllt.

See-Saw_Hocker_Laden.png

Im August haben wir im Architekturschaufenster einige der schnieken Family Tree Shop Schaukelstühle zu Gast. Viel Spaß beim schmökern – hier, und in den Schaufenstern!

Was hat der Name für einen Hintergrund?

„Family Tree“ bedeutet „Stammbaum“ und steht sinnbildlich für die vielen verborgenen Geschichten, die unsere Produkte aus der Gründungsphase durch die Verwendung von alten Materialien, in sich tragen. Über das Lied „Family Tree“ von Belle & Sebastian sind wir auf den Namen gekommen. Auch wenn wir heute mehr mit neuem Material arbeiten, haben wir den Namen beibehalten, da er immer noch passt – jedes unserer Produkte hat seinen eigenen Werdegang und trägt dazu bei, wer wir heute sind.

Wer steckt dahinter?

Marina Eggen (Dipl. Produktdesignerin) und Claudia Kappenberger (Dipl. Kommunikationsdesignerin).

Wie kam es zur Gründung?

Wir haben uns über unser Studium an der Hochschule für Gestaltung hier in Karlsruhe in einem interdisziplinären Seminar kennengelernt. Wir arbeiteten gemeinsam an einem Interieur für ein nachhaltiges Pop-Up Restaurant. Aus den Möbeln für das Restaurant entwickelten wir dann unseren Tête-à-Tête- Hocker. Und um diesen zu vertreiben, haben wir gemeinsam beschlossen ein Label für Möbel und Wohn-/Accessoires zu gründen.

Wie kam es zur Arbeit mit dem speziellen Material?

Die Arbeit mit den alten/ausrangierten Materialien hat sich über das HfG-Projekt, das einen großen Bezug zu nachhaltiger Lebensweise hatte, ergeben. Darüber hinaus hegen wir eine große Wertschätzung für Dinge mit Patina und Geschichte. Wir sind aber keine „Recycling-Fanatiker“, da wir mit der Zeit auch gelernt haben wie viel aufwendiger der Arbeitsprozess mit alten Materialien sein kann. Auch „neuen Materialen“, wie beispielsweise einem Stück Eichenholz oder einem Blatt Papier wohnt durch Haptik, Geruch oder die pure Schönheit der Oberfläche ein Zauber inne.

Produktion See-Saw

Wo kann man euch finden, die Produkte sehen und
einkaufen?

In unserem Shop in der Rüppurrer Straße 25 hier in Karlsruhe und ab August auch in unserem neuen Onlineshop www.familytreeshop.de. Ihr seid herzlich willkommen vorbeizuschauen und Design aus Karlsruhe zu entdecken!

What’s next?

Wir haben gerade unseren Onlineshop fertig gestellt, über den man auch von zuhause oder unterwegs einen Einblick in unser Sortiment bekommt. Per Post können wir jetzt auch Interessierte außerhalb unserer Reichweite mit unseren Designs Freude machen. In unseren Sommerferien (vom 15.8. – 11.9.2016) gehen wir ein bisschen auf Entdeckungsreise und lassen Euch wissen, was es ab September Neues bei uns gibt und welche Pläne wir für Herbst und Winter geschmiedet haben.

Was würdet ihr euch für Karlsruhe in der Zukunft wünschen?

Dass es sich so prächtig weiterentwickelt, wie es das in den letzten Jahren getan hat. Viele Kreative bleiben in der Stadt, weil viel passiert und noch viel passieren wird (und weil die Sonne häufiger scheint als anderswo).

Wir freuen uns über diejenigen, die diese Entwicklung schätzen und wünschen uns, dass noch mehr Bürger die kleinen besonderen Orte in der Stadt wie unseren Laden entdecken und unterstützen.

Claudia und Marina, habt herzlichen Dank für die Einblicke in den Family Tree Shop!

(Interview Simone Kraft mit Veronica Lill / Architekturschaufenster)

Unbenannt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s