Berufspraxis im Studium: Studenten stellen sich vor!

ABildschirmfoto 2016-05-31 um 11.55.07m Mittwoch, den 08.06.16 findet die Vernissage zur Ausstellung “ Von der Bauschule zur Architektur-Werkstatt“ der Hochschule Karlsruhe  im Architekturschaufenster statt. Die Hochschule Karlsruhe zeigt einen Querschnitt aktueller Architektur-Produktionen und  eröffnet spannende Einblicke in unterschiedlichste Themenfelder und Arbeitsweisen. Im Sinne einer familiären, praxisnahen Architektur-Werkstatt werden klassische Barrieren zwischen Fachdisziplinen abgebaut und Systemgrenzen zwischen Bachelor- und Masterstudium zunehmend aufgelöst. Die Ausstellung zeigt eine „Momentaufnahme“ dieses Entwicklungsprozesses.

Parallel dazu startet heute unsere neue Interviewreihe: „Berufspraxis im Studium: Studenten stellen sich vor! “ Wöchentlich erzählen uns sechs Studenten der Hochschule Karlsruhe von  ihren spannenden Erfahrungen während ihres Praxissemesters in verschiedenen Architekturbüros.

Wir freuen uns auf einen Einblick in die Welt junger, angehender Architekten!


Berufspraxis im Studium – ja oder nein? -Prof. Florian Burgstaller-

Die Frage, ob ein in das Architekturstudium integriertes praktisches Studiensemester einen Widerspruch oder eine sinnvolle Ergänzung darstellt, wird kontrovers diskutiert. An den früheren Fachhochschulen war das (bzw. in der Regel die beiden) Praxissemester integraler Teil des didaktischen Konzepts, das sich durch die „Praxisnähe“ wesentlich vom tendenziell theoretischen Ansatz der universitären Ausbildung unterschied. Im Zuge des „Bologna-Prozesses“ und des einheitlich aufgebauten Bachelor- und Mastersystems haben sich die Studienmodelle inhaltlich und strukturell (gleichwertige Abschlüsse an Hochschulen und Universitäten) angeglichen.

Der Studiengang Architektur der Hochschule Karlsruhe hat das Praxissemester dennoch – und mit Überzeugung – beibehalten: Es bietet, neben dem frühzeitigen (und meist erhellenden) Blick in die „Wirklichkeit“ des Architektenberufes, die Chance, bereits während des Studiums wertvolle Kontakte für den späteren Berufseinstieg zu knüpfen. Umgekehrt schätzen Architekturbüros, Planungsbehörden und weitere potenzielle Arbeitgeber die Möglichkeit, Talente bereits in ihrer Entwicklung zu erkennen und zu fördern, beispielsweise durch längerfristige Verträge in Ergänzung zum Masterstudium. Unter diesen Aspekten beantworten wir die eingangs gestellte – und nach wie vor heiß diskutierte – Frage eindeutig positiv.

 

Prof. Florian Burgstaller
Architekt + Stadtplaner BDA DWB
Hochschule Karlsruhe
Fakultät für Architektur + Bauwesen
Studiendekan Architektur

 

Praktisches Studiensemester  Prof. Adrian Adrianowytsch-

Das Praktische Studiensemester ist im Studium der Architektur an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften ein wichtiges Charakteristikum.
Im Gegensatz zu theoretischen Fächern wie Mathematik oder Kunstgeschichte ist Architektur als angewandte Baukunst auf die Entwicklung und Umsetzung räumlicher Ideen und Konzepte ausgerichtet.
Nach der Vorpraxis (3 Monate) ist das 5. Semester als integriertes Studiensemester der wesentliche Praxis-Baustein. Es besteht aus der Praxis-Vorbereitung (Blockveranstaltung Bestandsanalyse), der praktischen Tätigkeit (20 Wochen im Architektur-Büro) und der Zwischenbesprechung (Darstellung und Reflexion der Erfahrungen).
Während der Bürotätigkeit im In- oder Ausland sollten sich die Studierenden idealerweise mit allen anfallenden Leistungsphasen nach der HOAI beschäftigen. Idealerweise sollten sie auch die Gelegenheit haben, an einem Wettbewerbsprojekt mitarbeiten zu können. Auf diese Weise lässt sich das schnelle, skizzenhafte Entwickeln von Entwurfskonzepten und Erzeugen alternativer Lösungsansätze trainieren.
Dass man nicht auf allen der vielen Arbeitsgebiete Erfahrungen sammeln kann, liegt in der komplexen und generalistischen Arbeitsstruktur eines Architekturbüros.
Durch das Praktische Studiensemester sind die Studierenden in der Lage. ihren weiteren Studienverlauf und ihren zukünftigen Berufsweg zielgerichtet zu optimieren, erkannte Defizite auszugleichen und motiviert ihren Studienabschluss erfolgreich zu gestalten.

Prof. Adrian Adrianowytsch
Architekt
Leiter Praktikantenamt

 

Ausstellung “ Von der Bauschule zur Architektur-Werkstatt“  08.06 -22.06.16 im Architekturschaufenster

Vernissage 8. Juni 2016, 19 Uhr
Projektberichte 15. Juni 2016, 19 Uhr
Finissage 22. Juni 2016, 19 Uhr

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s