„Berlin 2013 / 1983“

Ausstellung im DAZ

Die Ausstellung „Berlin 2013 / 1983“ der kanadischen Künstler Daniel Young und Christian Giroux, die vom 15. April bis 19. Juni 2016 im Deutschen Architektur Zentrum DAZ zu sehen ist, wirft einen radikalen Blick auf die Bandbreite zeitgenössischer Architekturproduktion in Berlin. Ihre Zwei-Kanal-Videoarbeit ist eine Gegenüberstellung von Bauten aus dem Jahr 2013 mit Gebäuden aus der Nachbarschaft, die eine Generation älter sind.

Im Werk Berlin 2013 / 1983 wird zum einen die Gesamtheit der Architekturproduktion eines Jahres, zum anderen die bauliche Entwicklung einer ganzen Generation in Ost- und Westberlin sichtbar. Das Künstlerduo hat jedes 2013 errichtete Berliner Gebäude fotografiert und stellt ihm einen Bau gegenüber, der etwa 1983 in dessen Umgebung entstanden ist. Aufgenommen wurden die Bilder der Filminstallation im Verlauf eines „rigorosen Stadtspaziergangs“ von einem Berliner Stadtrand zum anderen. So wird der geografische Verlauf zwischen architektonischen Welten deutlich sichtbar. Der streng materialistische Ansatz der Arbeit Berlin 2013 / 1983 ist eine Stil-Studie zu Architektur und Stadtforschung und zeigt, wie die Stadt Gebäude und Stile mit der Zeit absorbiert.

Zu den Künstlern

Daniel Young und Christian Giroux arbeiten seit 2002 zusammen. Sie schaffen Skulpturen, Kunst im öffentlichen Raum und Videoinstallationen. Ihre Arbeiten sind das Produkt einer Auseinandersetzung mit der Raumproduktion und der gebauten Umwelt. Young und Giroux gewannen den 2011 den Sobey Art Award und haben unter anderem in Kanada, Deutschland und Südkorea ausgestellt. Christian Giroux lehrt als Professor an der School of Fine Arts and Music an der University of Guelph in Kanada; Daniel Young arbeitet in Toronto und Berlin.

Die Ausstellung wird realisiert mit freundlicher Unterstützung von:

Art Gallery of Guelph, Goethe Institute Toronto, tiff, Ed video, Canada Council for the Arts, Botschaft von Kanada, Ontario Arts Council.

Dank gilt dem DAZ-Freundeskreis:

BSR, degewo, Epson, Viessmann, Vitra

Ausstellungseröffnung am 14. April 2016, 19 Uhr

Zur Eröffnung sprechen die Künstler Daniel Young und Christian Giroux, sowie Katharina Fichtner, Kulturattaché Botschaft von Kanada, Hermann Scheidt, Präsidium des BDA, und Matthias Böttger, künstlerischer Leiter des DAZ.

Laufzeit und Öffnungszeiten

Die Ausstellung ist im DAZ vom 15. April bis 19. Juni 2016 mittwochs bis sonntags von 14 bis 19 Uhr zu sehen.
Die Ausstellung ist an den gesetzlichen Feiertagen geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Rahmenprogramm

Im Rahmen der Ausstellung finden diverse Veranstaltungen statt. Informationen finden Sie unter www.daz.de

Ort

Deutsches Architektur Zentrum DAZ
Köpenicker Straße 48/49, 2. Hinterhof, Scharoun-Saal 10179 Berlin-Mitte

Kontakt

Luise Flade
Deutsches Architektur Zentrum DAZ Köpenicker Straße 48/49, 10179 Berlin
Tel: 030-27879928
presse@daz.de  facebook.com/DeutschesArchitekturZentrum  twitter.com/daz_berlin

Weitere Informationen unter: www.daz.de

In der Zeitschrift der architekt des Bundes Deutscher Architekten BDA erscheint in der Ausgabe 2/16 ein Beitrag über die Ausstellung.

2013B

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s